Alle Beiträge von Admin

Lange Tafel 2018

6. Festival für den Dialog der Generationen, Kulturen und Religionen:

Berlin – Hamburg - Los Angeles – Puna – BoBo Dioliasso – Teheran – San Francisco

Lange Tafel Logo

  • SA, 27. Januar um 13 Uhr: Lange Tafel BoBo Dioliasso und das FESTICO – Die Abenteuer des Homo Migrantes
  • SA, 02. Mai um 16 Uhr: Lange Tafel Teheran – Die Abenteuer des Homo Migrantes
  • SA, 23. Juni von 17 bis 21 Uhr: Lange Tafel Bergmannstraße – Tanz Dich frei zwischen Zossener Str. und Nostitzstr. (Kreuzberg)
  • MI, 03. Oktober, 14 Uhr: Lange Tafel Markthalle 9 – Rezeptgeschichten aus Kreuzberg 36
  • Für Herbst geplant: Lange Tafel San Francisco - Die Abenteuer des Homo Migrantes

Schirmherrschaft: Cansel Kiziltepe - Bundestagsabgeordnete

2017 - 5. Festival für den Dialog der Generationen-Kulturen-Religionen (Schirmherrschaft: C. Kiziltepe, Bundestagsabgeordne)

Im Rahmen des Festivals veranstalteten wir fünf generationsübergreifende Storyelling- Veranstaltungen in Berlin und 3 in Los Angeles mit dem Fokus auf das Thema:

"Freiheit anstatt Mauern"

Das Thema stellte die Hauptfrage:“ Was unternehmen Menschen alles, wenn sie der Freiheit beraubt werden. Wir konzentrierten uns auf Geschichte zwischen Deutschland und den USA.

Lange Tafel Berlin-USA

Unsere Projekte 2017:

Zeitzeugengespräche über die Geschichte der USA und Deutschland

Unsere jährlichen Storytelling-Zeitzeugengespräche im Leibniz-Gymnasium mit VertreterInnen von der Zeitzeugenbörse, hier im Gespräch mit den TeilnehmerInnen. Das Ergebnis sind 34 Geschichten mit biografischem Inhalt, über die Beziehung zwischen USA und Deutschland, im privaten Erlebnisbereich. Wir konnten daraus erkennen, wie sehr wir im Freiheitsdenken von den USA, als Sieger und Alleierten, in den Jahren nach 1945, geprägt wurden.

Lange Tafel Berlin-USALange Tafel Berlin-USA

In der zweiten Storytelling-Runde, am 26.Juni 2017, kamen junge Zeitzeugen und Zeitzeuginnen - Studenten der California State University Fullerton-, in‘s Leibniz Gymnasium. Es nahmen 32 Jugendliche und 14 Studenten teil, sowie 6 ältere Zeitzeugen. 32 Geschichten wurden anschließend aufgeschrieben, deren Inhalt davon Zeugnis geben, dass die Beziehungsgeschichte der letzten 70 Jahre zwischen beiden Länder, USA – Deutschland, keine besondere Betrachtung bei jungen Menschen findet. Die Normale Bevölkerung unter 40 ist sich diesem Abschnitt der Geschichte, in der die Bildungen beider Länder im „Kalten Krieg“ sehr aktiv waren, nicht sonderlich bewusst.

Nur die Älteren Zeitzeugen berichteten außergewöhnliche Erlebnisse. Die Veranstaltung wurde in englischer Sprache geführt.

Lange Tafel Berlin-USALange Tafel Berlin-USA

Lange Tafel – Bergmannstraße am 15.Juli 2018 - Zum Thema: Freiheit anstatt Mauern

An der Langen Tafel kamen etwa 1000 Personen zusammen, darunter Nachbarn, Freunde und Eltern der TeilnehmerInnen.

Zur Eröffnung der Langen Tafel, um 17 Uhr, wurde mit der Übergabe der Chronik und ihren geschrieben Geschichten zum Thema: „Freiheit anstatt Mauern“, an die Schirmherrin Chansel Kizilteppe begonnen.

Diese Chronik beinhaltet 85 Geschichten über das Verhältnis Deutschlands und den USA, die letzten 70 Jahre.

Durch die Schüler motiviert entstanden viele kleine Gesprächsrunden an der 200m Langen Tafel. Künstler bereicherten die Dialoge unter den Gästen. Ihre Beiträge mit Musik, Tanz und Geschichten und erinnerten damit an die kulturelle Verwobenheit mit den USA, besonders durch den Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg und die Demokratisierung Deutschlands. Aber auch Geschichten von der Flucht in die USA, in das Land der „unbegrenzten“ Freiheit, repräsentiert ein anderes Amerika, als die heutige Situation mit seinem neuen Präsidenten.

Die zur Tradition gewordene Lange Tafel, mit ihrem Spaghettiessen, gehört zum festen Baustein unserer Kultur in Berlin und ist Ausdruck eines lebendigen Dialogs der Generationen. Umso erfreulicher, dass die Lange Tafel nun auch ihre Botschaft: „Storytelling der Generationen für eine friedliche Koexistenz“ in die Welt trägt nach Asien, Afrika, Amerika, ...

Lange Tafel BergmannstraßeLange Tafel Bergmannstraße

Lange Tafel Bergmannstraße

Die zweite Lange Tafel Berlin-Los Angeles – Anlässlich der 50-jährigen Städtepartnerschaft, 2017

In diesem Jahr wurde die Lange Tafel als Berliner Projekt von „Be Berlin - Partner für Berlin“ in einer Delegation mit verschiedenen Berliner Start Up Unternehmen, KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen eingeladen, mit nach LA zu kommen. Höhepunkt der vielen Veranstaltungen war am 6.10.2017 die Premiere der Serie "Babylon Berlin" von X Filme Creative Pool GmbH, Regie u.a. Tom Tykwer.

Delegationsleiter war Berlins Regierender, Herr Michael Müller.
Seit 2014 ist die California State University Fullerton, vertreten durch Cora Granada und ihre Studenten unsere Kooperationspartnerin. Diesmal neu hinzu kam 826 LA, eine Biografie-Werkstatt für Kinder von migrantischen USA Bürgerfamilien, meist mit hispanischem Hintergrund.

Isabella Mamatis und Kerstin Zilm (eine deutsche ARD Journalistin. lebend in LA) arbeiteten drei Wochen in Workshops mit Jugendlichen aus South LA. Das Thema: „Freiheit anstatt Mauern“ brachte sehr interessante Gespräche mit Zeitzeugen aus unterschiedlichsten Lebensbereichen zusammen. Sie erzählten ihre Geschichten aus dem Gefängnis, als Flüchtling aus der DDR in die USA, als Fliehende vor der Diktatur in Russland und vor dem Krieg in Syrien, ...

Lange Tafel Los AngelesLange Tafel Los Angeles

Am 5. Oktober, kamen dann alle an der Langen Tafel im LOT 613, einem Showroom für Kunst zusammen. Zu den Teilnehmenden ca. 125 gesellten sich Bürger, ihre Nachbarn, Familien und Freunde. Auch hier wurde die Chronik mit Geschichten aus den USA und aus Berlin unter dem Titel „Freiheit statt Mauern“ an die Stadt Los Angeles übergeben.

Die Lange Tafel in Los Angeles soll auch zu einem stabilen Baustein für Kunst und Kommunikation in Los Angeles werden. Dafür sorgen Kerstin Zilm, Isabella Mamatis und Cora Granata.

Lange Tafel Los Angeles

Inhalt abgleichen